Kommunion

Kommunion

Liebe Erstkommunioneltern,
herzlich willkommen auf unserer Homepage! Schön, dass Sie da sind. Das Zentrum unseres Glaubens ist die Eucharistie. Traditionell bereiten sich die Kinder im dritten Schuljahr darauf vor zum ersten Mal den Leib des Herrn zu empfangen.

Elternabende zur Erstkommunion 2022
Wir laden alle Eltern der Kinder, die im nächsten Jahr zur Erstkommunion gehen möchten, zu einem ersten Elternabend ein:
Neuenkirchen             Montag,          13.09.2021      20.00 Uhr        Kolpinghaus
Mastholte                   Montag,          20.09.2021      20.00 Uhr        Jakobsleiter
Varensell                    Dienstag,        21.09.2021      20.00 Uhr        Pfarrheim Varensell
Rietberg                      Montag,          27.09.2021      20.00 Uhr        Pfarrheim Rietberg
Bokel                           Dienstag,        28.09.2021      20.00 Uhr        Dorfgemeinschaftshaus
Westerwiehe              Mittwoch,       29.09.2021      20.00 Uhr        Pfarrheim Westerwiehe

Wir bitten Sie möglichst zu dem Termin in Ihrem Ort zu kommen. Sollten Sie verhindert sein, können Sie auch an einem anderen Termin teilnehmen.
Um am Elternabend teilnehmen zu können, müssen Sie getestet, geimpft oder genesen sein. Bitte bringen Sie den entsprechenden Nachweis mit.

Hier finden Sie die notwendigen Dokumente zum Download:
Anmeldeformular
Datenschutzerklärung
grundlegende Informationen

Was sich alles hinter dem Begriff "Eucharistie" verbirgt, erklärt ein Videoclip aus der Reihe "Katholisch für Anfänger".
Wahrscheinlich möchten Sie sich über die Erstkommunionvorbereitung Ihres Kindes informieren. Wir stellen Ihnen kurz vor, wie die Erstkommunionvorbereitung im Pastoralen Raum Rietberg abläuft. Zum Pastoralen Raum Rietberg gehören die Gemeinden Rietberg, Neuenkirchen, Mastholte, Bokel, Westerwiehe und Varensell. In diesen Kirchen bereiten wir uns gemeinsam auf die Erstkommunion vor und freuen uns auf das bevorstehende Fest.

Möchten Sie sich erst einmal informieren?

„Eingeladen zum Fest des Glaubens…“ schallt es durch die Kirche. Eingeladen ist die ganze Familie, von klein bis groß, jung und alt. Wir wünschen uns eine Erstkommunionvorbereitung für und mit den Familien. Seien Sie herzlich eingeladen, sich auf diesen Weg mit Ihrer Familie zu machen. Uns ist es wichtig, dass Sie sich mit Ihren Vorstellungen und Wünschen für Ihre Erstkommunionvorbereitung einbringen. Das ist unsere Vorstellung von Erstkommunion. Was ist Ihre?

Jeweils vor den Sommerferien verteilen wir durch die Grundschulen im Stadtgebiet Rietberg die Einladung zum ersten Elternabend. Falls Sie keine Einladung erhalten haben, melden Sie sich gerne bei uns (pfarrbuero@pastoraler-raum-rietberg.de).

An diesem ersten Elternabend stellen wir Ihnen kurz dar, wie die Erstkommunionvorbereitung aufgebaut ist und welche Termine auf Sie als Familie zukommen werden.

Das Vorbereitungskonzept

Die Erstkommunionvorbereitung steht auf mehreren Säulen.

1.     Gottesdienste
Durch die Erstkommunion kann Ihr Kind Jesus nah sein und an der Kommunion im Gottesdienst teilnehmen. Wir wünschen uns, dass die Kinder den Ablauf der Messfeiern in groben Zügen kennen und auch verstehen, was dort passiert. Eine regelmäßige Teilnahme an den Gottesdiensten ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Hier finden Sie unsere Gottesdienstzeiten (Link zur Gottesdienstordnung). Schauen Sie gerne auch einmal in unseren Pfarrbrief. Dort finden Sie in regelmäßigen Abständen Familienmessen oder andere Angebote. Herzliche Einladung!

2.     Seelsorgestunden
Wir unterrichten neben dem regulären Religionsunterricht die Kinder in den Seelsorgestunden. Dieser findet in den Schulen statt.  Thematisch werden die Kinder dabei auf die Beichte und auf den Empfang der Eucharistie vorbereitet. Für die Seelsorgestunden brauchen die Kinder das Buch „Kommt, seht und feiert“ von Elsbeth Bihler.

3.     Gemeinsame Treffen
Während der Erstkommunionvorbereitung treffen wir uns dreimal in der Kirche. Bei diesen Treffen werden die Kinder von ihren Eltern, Großeltern oder Paten begleitet und unterstützt.

4.     Weggottesdienste
In drei Weggottesdiensten, die zusätzlich zu den Samstagen stattfinden,  werden Elemente aus der Messe erklärt. Wir feiern die Weggottesdienste in den jeweiligen Kirchen vor Ort. Auch in diesen Gottesdiensten werden die Kinder begleitet.

5.     Briefe
Die Briefe sind ein freiwilliges Angebot. Bei dem ersten Elternabend erhalten Sie einen Probebrief. Schauen Sie als Familie, ob dies ein Angebot für Sie ist, welches in Ihrer Familie umgesetzt werden kann. Bei der Anmeldung können Sie diese Briefe abonnieren. Über die Seelsorgestunden oder per Post bekommen Sie die Briefe einmal im Monat zugestellt.

6.     Familie
Sie als Familie haben sich dazu entschieden, dass Ihr Kind getauft und im katholischen Glauben erzogen werden sollte. Wir möchten Sie in dieser Entscheidung unterstützen und mit Rat zur Seite stehen. Wir wünschen uns, dass Sie Ihre Kinder zu den Treffen begleiten und als Ansprechpartner für Ihre Kinder da sind. Gerne können Sie Ihre Vorstellung von einer Erstkommunionvorbereitung mit einbringen und vielleicht finden Sie unter den anderen Eltern auch Gleichgesinnte. Uns ist es wichtig, dass Sie diese Zeit nutzen können, um diese Vorbereitung zu Ihrer Vorbereitung zu machen. Bringen Sie sich gerne mit ein und unterstützen Sie Ihr Kind auf seinem Weg im Glauben.

Haben Sie noch weitere Fragen?
Vielleicht finden Sie hier bereits eine Antwort:

1.     Mein Kind geht auf eine andere Schule und wird keine Seelsorgestunde haben. Was mache ich?
Wenn Ihr Kind auf eine andere Schule geht und keinen Seelsorgeunterricht erhalten kann, besteht die Möglichkeit, dass wir Ihnen die Unterlagen des Unterrichts zur Verfügung stellen und Sie diese zuhause anschauen können. Sie können sich auch das Buch „Kommt, seht und feiert“ von Elsbeth Bihler bestellen und dieses erarbeiten. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

2.     Mein Kind ist nicht getauft. Kann es überhaupt zur Erstkommunion gehen?
Wenn Ihr Kind nicht getauft ist, besteht die Möglichkeit im Laufe der Erstkommunionvorbereitung Ihr Kind zu taufen. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten und suchen nach einem Termin.

3.     Früher gab es Tischgruppen. Was ist daraus geworden?
Die Vorbereitung zur Erstkommunion hat sich insofern verändert, dass wir uns Ihrem Alltag als Familie mehr anpassen wollen. Im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, dass wir nicht mehr überall Tischgruppen initiieren können. Gerne können Sie sich in Gruppen treffen und mit den Kindern etwas erarbeiten und erleben. Wir freuen uns immer, wenn uns die Kinder erzählen, was sie alles entdecken konnten und erfahren haben. Bringen Sie sich gerne mit Ihren Ideen ein und gestalten Sie diese Vorbereitung so, wie Sie sich für Ihr Kind vorstellen. Dazu kann Ihnen das Buch „Kommt und seht – Familienbuch zur Erstkommunion“ von Elsbeth Bihler eine Anregung sein.

4.     Wann werden die Termine sein?
Sie bekommen am ersten Elternabend einen vorläufigen Terminplan von uns. Im Regelfall geben wir nach den Herbstferien einen detaillierten Terminplan heraus. Die Erstkommunionfeiern selbst finden Sie hier (Gottesdienstordnung verlinken). Bitte beachten Sie, dass diese Tabelle den Regelfall aufzeigt. Es kann zu Abweichungen kommen.

5.     Ich habe keine Einladung zum Elternabend bekommen. Woran liegt das?
Wir verteilen die Einladung zum Elternabend über die Schulen. Wenn Ihr Kind auf eine andere Schule geht, kann es sein, dass Sie keine Einladung erhalten haben. Bitte melden Sie sich dann bei uns und wir schicken Ihnen die Unterlagen zu und stehen für Fragen zur Verfügung.

Konnte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden?
Melden Sie sich gerne bei uns:

Gemeindereferentin Franziska Frenz: Tel: 05244 939 95-14 oder Mail

Gemeindereferentin Andrea Maasmeier: Tel: 05244 939 95-13 oder Mail